Erziehungsberatung für neue Eltern

Als Eltern haben wir alle unsere ehrlichen Fehler. Für neue Eltern ist es nicht einfach, ihre Kinder zu disziplinieren und zu führen, insbesondere seitens des ersten Kindes. Es ist sehr wichtig, dass Sie in jeder Lebensphase genau auf die Bedürfnisse Ihres Kindes achten. In diesem Artikel werden wir Ihnen einige effektive Ratschläge zur Elternschaft geben, die Sie bei der Erziehung Ihrer liebevollen Söhne und Töchter berücksichtigen sollten. Hoffentlich können diese besten Erziehungsfähigkeiten Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten als Mutter oder Vater zu verbessern und gleichzeitig Ihre Beziehung zu Ihren Kindern zu verbessern.

Wenn Sie einen Erziehungsrat finden, der zu Ihrer Familie passt, finden Sie den richtigen Hochstuhl oder Autositz für Ihr Kind. Sie müssen sich umsehen, bis Sie die richtigen Methoden gefunden haben. Sie müssen dies während des gesamten Lebens Ihres Kindes weiterhin tun, da Sie nicht genau wissen, was mit ihm arbeiten wird, wenn es älter wird. Es stehen unzählige Ressourcen für Eltern zur Verfügung, z. B. Zeitschriften, Bücher und Websites. Sie müssen sie nur auf die gleiche Weise durchgehen, wie Sie alle Ratschläge durchgesehen haben, die Sie von allen anderen erhalten, die Sie kennen.

Kinder Brauchen die Natur

Einer der Nachteile der Technologie, die wir heute haben, ist, dass einige Eltern ihre Kleinkinder im Haus einsperren. Sie möchten lieber, dass die Kinder fernsehen oder Videospiele spielen, anstatt sie in Naturparks zu bringen. Kinder klettern gerne auf Bäume, spielen im Dreck oder fangen Insekten. Nehmen Sie sie manchmal zum Spielen mit und verbringen Sie Zeit damit, mit ihnen die Wunder der Natur zu erkunden.

Berührung ist Magie

Die Berührung einer Mutter hat etwas an sich. Es heilt. Es tröstet. Egal wie beschäftigt die Arbeit ist, finden Sie immer Zeit, Ihre Kinder zu umarmen, bevor ihr Tag endet. Sie werden überrascht sein, wie die Berührung einer Mutter Magie bewirkt.

Kann ich online an einem Erziehungskurs teilnehmen?

Mit der neuen Technologiewelle, die überall um uns herum aufkommt, können Sie jetzt viele Elternkurse online besuchen. Einige Kurse bieten Ihnen sogar ein Abschlusszertifikat an, das Sie zu Hause ausdrucken oder per Post erhalten können. Wenn Sie einen Online-Kurs belegen, profitieren Sie von der Tatsache, dass Sie bequem von zu Hause aus sitzen und trotzdem die Informationen erhalten, die Sie benötigen. Auch für viele Menschen gefällt ihnen die Idee, anonym zu sein, wenn sie schwierige Fragen stellen.

Familienmahlzeit

Eine der einfachsten Möglichkeiten für ein glücklicheres Familienleben besteht darin, sich die Zeit zu nehmen, um gemeinsam zu essen. Es ist erwiesen, dass Familien, die sich an den Esstisch setzen, um ihre Mahlzeiten zu genießen, tendenziell starke Beziehungen zwischen Eltern und Kind haben.

Diejenigen, die sich nicht die Mühe machen können, diese Zeit zusammen zu verbringen, haben normalerweise angespannte Beziehungen. Ratschläge für Eltern: Wenn Eltern und Kinder die Mahlzeiten von klein auf zubereiten und gemeinsam essen, werden die Kinder mit zunehmendem Alter zu gesünderen und glücklicheren Beziehungen.

Elterntipps für Mama, um Spaß zu haben

Mein ganzes Leben lang wollte ich 4 Kinder und nach vielen Fehlgeburten bekam ich endlich mein erstes kostbares Baby. Sechs Jahre später wurden wir mit unserem 4. Kind gesegnet. Mein Traum war wahr geworden und ich war endlich die Mutter von 4 perfekten Kindern. Es war mir egal, welcher Sex sie sein würden, solange sie alle gesund und glücklich waren.

Als ich mit meinem Mann besprach, ob wir eine Familie gründen wollten, sagte ich ihm, ich sei mir nicht sicher, ob ich mit Teenagern umgehen wollte … Seine Antwort: “Wenn die Leute die Entscheidung treffen würden, Kinder zu haben, die Teenager erziehen, hätte das niemand getan.” Kinder “. Das ist wahrscheinlich eine ziemlich genaue Antwort, oder?

Hier einige wichtige Tipps für Eltern, damit Sie alle Spaß daran haben, Ihr Baby und Ihre Kinder zu pflegen.

Hände Häufig Waschen

Mütter müssen unseren Kindern beibringen, ihre Hände regelmäßig mit Wasser und Seife zu waschen. Sie sollten sie waschen, nachdem sie auf die Toilette gegangen sind, bevor sie essen, wenn sie in der Nähe von kranken Menschen sind usw. Erklären Sie ihnen, was die Reinigung bewirkt und wie sie die kleinen Keime hält, die sie unglücklich machen.

Vermeiden Sie kranke Menschen

Leider kann dies für Kinder schwierig sein. Viele Eltern schicken ihre Kinder krank in die Kirche, in die Schule oder in die Kindertagesstätte. Es ist ihnen egal, dass ihre Kinder andere Kinder krank machen. Sie werden dies also nicht immer vermeiden können. Halten Sie sich jedoch nach Möglichkeit von kranken Menschen fern!

Trinke Viel Wasser

Wasser ist das beste Getränk. Mütter müssen unseren jungen Kindern beibringen, es zu schätzen und sich daran zu gewöhnen, es zu trinken. Meine Kinder trinken selten Soda oder andere Getränke. Ich erlaube nur 6 Unzen Saft pro Tag, ein paar Tassen Milch und Wasser nimmt den Rest auf. Der Grund, warum ich nicht viele Säfte gebe, ist, dass es Fettleibigkeit verursachen kann. Frisches Obst ist besser.

10 Minuten Warnung

Viele Kinder haben Schwierigkeiten, sich an Veränderungen anzupassen, aber intensive Kinder haben oft größere Schwierigkeiten als die meisten anderen. Bereiten Sie sie im Voraus vor, wenn Sie mit Schwierigkeiten rechnen können. “Wir gehen für eine Stunde in den Park”. Dann lassen Sie sie wissen, was danach passieren wird, und helfen ihnen beim Übergang. “Dann machen wir uns auf den Weg nach Hause, um einen Snack zu essen.”

Sag Nicht Einfach Nein

Die Umleitung ist ein wertvolles Werkzeug, um die Intensität auf einem dumpfen Brüllen zu halten. Anstatt “Stop That”, wenn er von der Couch auf den Boden springt, versuchen Sie “Üben Sie bitte, oben oder draußen zu springen”. Derwisch neigt dazu, sich zu sperren, wenn ich ihm nur sage, er solle aufhören, etwas zu tun, aber wenn ich ihn zu einer Alternative umleiten kann, die genauso viel Spaß macht (dem gleichen Zweck dient), stoppt er die Sperre oft, bevor sie beginnt.

Moderne Erziehungsstile, Die Sie Kennen Müssen

Für den größten Teil der Menschheitsgeschichte war Elternschaft ein intuitiver Prozess, aber in der modernen Welt möchten Eltern wissen, wie man Eltern macht. Viele Menschen nähern sich der Elternschaft genauso wie der Schule und der Karriere: mit einem Handbuch.

Dies hat die Entwicklung und Psychologie von Kindern zu einem lukrativen Thema gemacht, wie die unendlichen Listen von Elternbüchern und Websites belegen. Wir wollen wissen, wie man Eltern macht, aber wir wollen, dass uns jemand sagt, wie.

Elternschaft ist auch ein solches Thema, zu dem es zahlreiche Bücher, Broschüren, Websites und Ratschläge gab. Es wird angenommen, dass kein anderer Aspekt unseres Lebens so stark durch Literatur abgedeckt wurde wie die Elternschaft. Von dem Tag an, an dem der Mensch lesen und schreiben lernte, wurde über Elternschaft geschrieben, und es wurde auch viel über das Thema Elternschaft geforscht.

Zulässige Eltern

Zulässige Eltern lassen ihre Kinder auf dem Fahrersitz sitzen. Sie haben das Gefühl, dass alle Familienmitglieder gleich sind und keine Autoritätshierarchie schaffen möchten. Zulässige Eltern haben das Gefühl, dass Kinder ihre eigene Wahl treffen können, und sie versuchen, sich nicht einzumischen, indem sie Strukturen der Disziplin oder Grenzen aufbauen. Sie möchten, dass ihre Kinder mit einem hohen Selbstwertgefühl und Selbstwertgefühl aufwachsen, und sie haben das Gefühl, dass harte Bestrafung diesen Prozess stört.

Autoritäre Eltern

Bei autoritärer Erziehungsstil dreht sich alles um Kontrolle. In diesem Stil behalten die Eltern die ganze Zeit die Kontrolle über ihre Kinder. In diesem Fall legen die Eltern einige Regeln fest, und von den Kindern wird erwartet, dass sie diese Regeln strikt einhalten. Wenn die Kinder keine der Regeln befolgen, bestrafen die Eltern die Kinder, um sicherzustellen, dass solche Dinge nicht weiter passieren.

Autoritative / demokratische Eltern

Bei maßgeblichen Eltern dreht sich alles um Ausgewogenheit: Sie sind daran interessiert, gut angepasste, fleißige und gut ausgebildete Kinder hervorzubringen. Sie möchten jedoch auch sicherstellen, dass ihre Kinder Spaß an ihrem Leben haben und lernen, strukturiert und brav zu sein. Autoritative Eltern legen Wert darauf, Disziplin und Grenzen mit Liebe und Wärme zu verbinden.

Unbeteiligte oder nachsichtige Eltern

Am anderen Ende des Spektrums sind unbeteiligte Eltern genau das, nicht anspruchsvoll, nicht ansprechbar und in ihren Pflichten als Eltern fast vernachlässigbar, während nachsichtige Eltern äußerst reaktionsschnell sind, aber im Bereich der Disziplin ein wenig fehlen. Eltern, die in dieser Kategorie zusammengefasst sind, neigen dazu, Konfrontationssituationen zu vermeiden, und das Kind, “das sie festhält”, bekommt normalerweise das, was es will.

Übermäßiger Genuss Eltern

Übermäßiger Genuss und Mollycoddling können die Persönlichkeit eines Kindes beeinträchtigen. Es wird ihn seiner Fähigkeiten zur Problemlösung berauben. Es wird die Motivation zerstören und ihn träge machen. Es gibt viele Gründe, warum Eltern übermäßig nachsichtig werden. Beide Elternteile arbeiten möglicherweise und fühlen sich schuldig, nicht genug Zeit mit ihrem Kind verbracht zu haben. Sie können geschieden sein und entschädigen, indem sie ihm zu viele Freiheiten geben.

Unter welchen Erziehungsstil fallen Sie? Natürlich möchten die meisten von uns in ihrem Ansatz als ein wenig maßgeblich angesehen werden, aber haben sich die modernen Trends der Gesellschaft auf die Art und Weise ausgewirkt, wie wir unsere Kinder erziehen?

Kinder sind in jungen Jahren so beeindruckbar und die frühen Jahre sind lebenswichtig. Die Persönlichkeit eines Kindes kann sich im Alter von sieben Jahren zu 90% entwickeln.

Erziehung Erwachsener Kinder

War es manchmal stressig, fast alle zwei Stunden schmutzige Windeln wechseln zu müssen? Es verschlechterte sich sogar, als Ihr geliebtes Kind ein Teenager wurde; Er oder sie war rebellisch und gab Ihnen schlaflose Nächte. Die Zeit verging wie im Fluge und jetzt ist Ihr “Kind” erwachsen geworden. Was passiert, wenn Sie feststellen, dass er oder sie einen schwerwiegenden Fehler macht? Wirst du ihn / sie schimpfen wie den Teenager, den du früher hattest? Ich bin sicher, dass dies Ihre herzliche Beziehung zu ihm / ihr ruinieren wird.

Wissen, Wie Man Spricht

Wir müssen jetzt lernen, anders mit ihnen zu sprechen, sie anders zu betrachten und sogar ihre Grenzen zu respektieren. Wir haben mit unseren Kindern die Gelegenheit erhalten, Ratschläge zu bestimmten Situationen in ihrem Leben zu geben, und das einzige, wofür wir dankbar sind, ist die Fähigkeit, zuerst Eltern und dann Freunde zu sein.

Familiendiskussion

Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie das letzte Wort hatten! Sie sind keine kleinen Kinder mehr, daher müssen Sie bei Familiendiskussionen auf das hören, was sie zu sagen haben, und ihre Ideen respektieren. Wenn Sie mit einem ihrer Ratschläge nicht einverstanden sind, müssen Sie respektvoll mit ihnen sprechen und versuchen, sie zum Kauf Ihrer Ideen zu überreden. Wenn Sie wichtige Angelegenheiten in Bezug auf die Familie unternehmen, ohne sie zu informieren, werden Sie auf jeden Fall von Ihnen vertrieben!

Unterschiede Akzeptieren

Ein gesunder junger Erwachsener durchläuft einen Prozess der “Differenzierung”, indem er erkennt, wie er seiner Familie ähnlich sein möchte und wie er anders sein möchte. Erlaube, akzeptiere und begrüße die einzigartigen Wege deines jungen Erwachsenen, solange sie sicher und gesund sind. Es kann aufschlussreich sein, zurückzublicken, wie Sie den Prozess selbst durchlaufen haben!

Pflegen Sie eine gegenseitige Beziehung

In früheren Stadien war die Eltern-Kind-Beziehung hierarchisch, da die Eltern die Kontrolle hatten. Im Laufe der Jugend begann sich diese vertikale Beziehung in Richtung einer wechselseitigeren oder horizontaleren Beziehung zu verschieben. Achten Sie auf den Ton und den Inhalt Ihrer Kommunikation und versuchen Sie, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen. Nicht Eltern zu Kind, sondern Erwachsener zu Erwachsener.

Verantwortlichkeit Aufbauen

Es ist nie zu spät, dies zu tun, egal aus welcher Art von Zuhause Ihre Nachkommen stammen. Es gelten jedoch weiterhin die Gesetze der Physik: Für jede Handlung gibt es eine gleiche und entgegengesetzte Reaktion. Wenn Rechenschaftspflicht eine “neue Sache” ist und etwas, das das erwachsene Kind nicht versteht, muss der Eigentümer mit Widerstand rechnen.

Überprüfen Sie Ihre eigene Motivation

Versuchen Sie, eine ehrliche Einschätzung darüber abzugeben, ob das, was Sie vom erwachsenen Kind verlangen, wirklich strategisch und zum Wohle des Unternehmens ist, im Gegensatz zu einer unbewussten Rückzahlung für frühere Frustrationen, die dieses Kind Ihnen außerhalb des Unternehmens verursacht hat. Obwohl Sie in Ihren Gefühlen gerechtfertigt sein mögen, müssen Sie vergeben und vergessen, wirklich objektiv zu sein.

Elterntipps für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Neue Eltern erhalten oft viele Ratschläge zur Elternschaft. Die Menschen sind mehr als bereit, ihre Erfahrungen und Meinungen darüber zu äußern, wie man ein Kind am besten großzieht. Neue Eltern können bei allen Erziehungsempfehlungen, die ihnen in den Weg kommen, überfordert sein. Menschen sind oft gut gemeint in ihren Versuchen, Tipps für die Elternschaft anzubieten, aber sie erkennen möglicherweise nicht, dass ein neuer Elternteil bereits eigene Ideen hat, wie er sein Kind am besten erziehen kann.

Die Erziehung eines Kindes mit besonderen Bedürfnissen kann sehr schwierig sein. Um ihre Enttäuschung zu überwinden, müssen Eltern überlegen, wie sie ihr Kind anders und dennoch erfolgreich erziehen können. Die meisten Eltern haben keine Ahnung, wie sie ihr spezielles Kind ernähren sollen. Es ist besser, sich von denen beraten zu lassen, die die Bedürfnisse der besonderen Kinder kennen und verstehen. Eltern müssen einige wichtige Punkte berücksichtigen, die sie zu einer glücklichen Elternschaft führen können.

Fühlen Sie sich gesegnet, dass Sie ausgewählt wurden, um Ihr Kind mit besonderen Bedürfnissen aufzunehmen.

Lassen Sie all Ihre negativen Ängste los und gönnen Sie sich eine inspirierende Elternschaft. Seien Sie dankbar, dass Sie ausgewählt wurden, um dem besonderen Kind Liebe und Fürsorge zu schenken. Führen Sie Ihre Rolle als Mutter und Betreuerin bestmöglich aus. Richten Sie Ihr Denken in eine positive Richtung und gehen Sie mit starkem Glauben und Hoffnung voran.

Geduld und mehr Geduld

Geduld ist der Schlüsselfaktor. Es kann Zeiten geben, in denen Sie sich niedergeschlagen, enttäuscht und sogar frustriert fühlen. Der Umgang mit einem Kind mit besonderen Bedürfnissen ist keine leichte Aufgabe. Manchmal ist es schwierig, mit Wutanfällen umzugehen, da sich Ihr Kind möglicherweise sehr unvorhersehbar verhält. Die Eltern müssen die Bedürfnisse des Kindes sorgfältig identifizieren und mit viel Geduld und Ausdauer berücksichtigen.

Motivieren Sie sich immer wieder

Es ist wichtig, sich oft zu motivieren. Sie müssen Ihren Geist mit positiven Gedanken über Ihr Kind und Ihre Familie kultivieren, die Ihnen helfen, schwierige Zeiten zu meistern. Eltern müssen ihre Stimmung hoch halten, da sie nicht nur sich selbst motivieren, sondern auch ihr Kind ermutigen müssen, damit es sich stetig in Richtung geistiger und körperlicher Verbesserung bewegt.

Hören Sie ihnen Mehr zu

Der beste Weg, mit Tipps für Eltern umzugehen, besteht darin, dem Trinkgeldgeber einfach aufmerksam zuzuhören. Wenn Ihnen der Tipp gefällt, lassen Sie es sie wissen, andernfalls können Sie ihnen einfach für ihre Hilfe danken. Menschen geben Elterntipps mit den besten Absichten im Auge. Sie versuchen nicht, etwas Schlechtes über Ihre Elternschaft zu sagen, sondern helfen Ihnen. Menschen, die Tipps zur Elternschaft geben, sind selbst Eltern und verstehen, wie schwierig es ist, ein Kind zu erziehen. Deshalb möchten sie Ihnen helfen, es einfacher zu machen.

Tu einfach das Beste

Als Eltern wollen wir alle das Beste für unsere Kinder, ob in der Schule, beim Sport oder bei anderen außerschulischen Aktivitäten, aber wir müssen darauf achten, wie sehr wir uns anstrengen. Eltern, die übermäßig wettbewerbsfähig sind, können die Messlatte für ihre Kinder zu hoch legen und sie zum Scheitern bringen. Lernen Sie den Unterschied zwischen Motivation und Druck kennen, sicher wollen wir alle, dass Kinder alle A-Noten bekommen, aber wenn sie ein B bekommen, seien Sie zufrieden, entmutigen Sie nicht und zeigen Sie keine Missbilligung.

Moderner Erziehungsmythos Sie Müssen Sich Bewusst Sein

Wenn es um Eltern geht, hat jeder einen Rat zu geben. Stellen Sie sicher, dass Ihre Tochter einen Hut trägt, sonst wird sie sich erkälten. Lassen Sie Ihren Sohn seinen Teller putzen – das ist gut für ihn.

Es gibt eine Fülle von Schwänzen alter Frauen und eine endlose Anzahl gut gemeinter Freunde und Familienmitglieder, die nur allzu gerne sie als Tatsache vortragen. Wer hat Recht und wer Unrecht? Mach dir keine Sorgen mehr. Fünf der häufigsten Erziehungsmythen werden hier entlarvt.

Ich bin ein vorsichtiger, wachsamer Elternteil und meine Kinder benehmen sich gut, damit sie nie verloren gehen

Es passiert praktisch jedem: 7 von 10 Kindern werden mindestens einmal in ihrem Leben verloren gehen1. 90% der Familien werden betroffen sein und die traumatischen Erinnerungen an diese Vorfälle werden für immer in den Köpfen der Eltern und des Kindes bleiben1. Wir bringen unseren Kindern bei, neugierig und unabhängig zu sein, aber dann schimpfen wir, weil wir uns versehentlich verlaufen haben. Daher sind es tatsächlich gute Eltern, die erkennen, dass dies eine häufige Situation ist.

Sprich nicht mit Fremden

Wenn ein Kind verloren geht, ist es möglicherweise zu ängstlich, zu jung oder kann einfach nicht kommunizieren, um einem Erwachsenen zu helfen, der versucht, die Pflegekraft des Kindes zu finden. Eine der besten Sicherheitspraktiken besteht darin, Ihrem Kind zu sagen, dass es eine andere Mutter finden soll, wenn es sich verirrt.

Es ist ein wichtiger Unterschied, Ihr Kind zu befähigen, einen Fremden um Hilfe zu bitten, oder einen Fremden, der sich unaufgefordert Ihrem Kind nähert. Mamas sind in den meisten Familienlokalen leicht zu identifizieren und zu finden – und Mamas sind normalerweise bestrebt, einem verzweifelten Kind zu helfen (und es am wenigsten zu schädigen).

Eine Laufende Nase Mit Grünem Schleim Bedeutet Eine Bakterielle Infektion

Wenn Ihr Kind eine laufende Nase mit grünem Schleim hat, bedeutet dies nicht unbedingt, dass ein Antibiotikum benötigt wird. Wenn der grüne Schleim 5 Tage oder länger vorhanden ist, kann eine Reise zum Arzt gerechtfertigt sein, da wahrscheinlich ein Antibiotikum erforderlich ist. Viele Virusinfektionen können jedoch grünen oder gelben Schleim verursachen, und diese Krankheiten müssen nur von selbst verschwinden. Ein Antibiotikum hilft einer Virusinfektion nicht.

Sie Sollten Ihr Kind Dazu Bringen, Alles Auf Ihrem Teller Zu Essen

Es war einmal üblich, ein Kind dazu zu bringen, alles zu essen, was auf seinen Teller gelegt wurde. Leider ist es wirklich keine gesunde Angewohnheit. Aufgrund der zunehmenden Häufigkeit von übergewichtigen Kindern und Erwachsenen ist es wichtig, in jungen Jahren angemessene Essgewohnheiten zu vermitteln. Das bedeutet, Ihrem Kind beizubringen, mit dem Essen aufzuhören, sobald es sich satt fühlt – und es nicht zu zwingen, alles vor sich zu essen.

Eltern haben das Recht, ihre Kinder zu verprügeln

Traditionell war Prügelstrafe bei der Erziehung von Kindern so häufig, dass angenommen wird, dass ein Elternteil das RECHT hat, ein Kind zu verprügeln. Was ist mit dem Recht eines Kindes, nicht getroffen zu werden? Die meisten Eltern würden die Prügel aufgeben, wenn sie wüssten, wie sie mit Disziplin-Situationen leichter umgehen können.

Tatsächlich gibt es heute so viele überlegene Techniken für die Kindererziehung, dass es nicht nötig ist, zu verprügeln. Das größere Problem ist nicht die Frage, was das Recht eines Elternteils ist, sondern was ein Elternteil tun kann, um das Ergebnis zu erzielen, das der Elternteil wirklich für das Kind wünscht, ein Erwachsener, der ein gutes Selbstwertgefühl hat, innerlich gerichtet und selbstbewusst ist -diszipliniert.

Elternprobleme Eltern Manchmal Nicht Bewusst

Ob Sie Mutter oder Vater sind, viele von uns haben die Möglichkeiten genutzt, die zwischen der Führung einer Familie und einer Vollzeitkarriere bestehen. Einige von uns tun dies, um unsere Familie zu unterstützen, andere für die Zufriedenheit im Zusammenhang mit der Beschäftigung, und für andere ist es die Sicherung des Vorruhestands oder eine starke finanzielle Stabilität.

Was auch immer Ihre Gründe für die Arbeit sein mögen, es ist wichtig zu verstehen, wie sich Ihr Arbeitsalltag nicht nur auf Sie, sondern auch auf Ihre Familie auswirkt.

Alleinerziehende Ausgabe

Kein Wunder, dass dies ein Doppeljob für einen Elternteil sein könnte, um all diese Dinge um sich herum zu verwalten, da er / sie das Kind sowohl emotional als auch finanziell unterstützen muss. Wenn Sie Ihre Kinder nicht im Auge behalten, können Dinge schief gehen, und sie können in eine falsche Richtung führen.

Versuchen Sie, ausreichend Zeit mit Ihren Kindern zu verbringen, damit diese nicht erkennen, dass Sie nicht bei ihnen sind. In Bezug auf die Erziehung Ihrer Gemeinde (n) betreffen alleinerziehende Eltern soziale, verhaltensbezogene, rechtliche, persönliche und wirtschaftliche Aspekte. Es ist eine sehr schwierige Aufgabe, zwei Rollen zu spielen und gleichzeitig alle Verantwortlichkeiten zu erfüllen.

Um Ihre Kinder zu verstehen und ein guter Freund von ihnen zu werden, müssen Sie sich manchmal als Kind vor ihnen verhalten. Es liegt in Ihrer Hand, ob Sie das Leben Ihres Kindes positiv oder negativ beeinflussen können, indem Sie ihm eine angemessene Anleitung mit Disziplin geben.

Qualität der Elternschaft

Untersuchungen haben gezeigt, dass viele Alleinerziehende Schwierigkeiten haben, als Eltern richtig zu funktionieren. Diese Eltern unterstützen ihre Kinder oft emotional weniger, sind härter diszipliniert und die Disziplin wird uneinheitlich verteilt, beaufsichtigen ihre Kinder weniger und stehen häufig in Konflikt mit ihren Kindern.

Diese Defizite sind das Ergebnis des Kampfes der Eltern, über die Runden zu kommen. Eine solche Qualität der Elternschaft führt zu schlechten Ergebnissen ihrer Kinder in der Schule, einem emotionalen Ungleichgewicht der Kinder sowie einem geringen Selbstwertgefühl, was es schwierig macht, soziale Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Elternzeit

Ich weiß nicht, warum ich Daddy nicht mehr sehen kann. Ich weiß, ich verbringe die Nacht zweimal pro Woche mit ihm, aber jedes Mal ist es so kurz. Es ist nicht genug! Als Daddy mich am Dienstag von der Kindertagesstätte abholt, habe ich kaum Zeit, mit ihm zu verbringen, bevor ich meine Hausaufgaben machen muss. Dann ist es Zeit ins Bett zu gehen.

Er bringt mich am nächsten Tag in die Schule und ich sehe ihn erst am Freitagabend für eine weitere Nacht wieder. Ich habe das Gefühl, dass ich mehr Zeit damit verbringe, mich von ihm zu verabschieden, als Zeit mit ihm zu verbringen.

Häufige Fehler Bei Der Elternschaft, Die Sie Vermeiden Müssen

Die beginnende Realität ist heute, dass Eltern selten sind; und wo Sie sie finden, sind sie ausgebucht! Viele Kinder wachsen ohne das Privileg einer effektiven Elternschaft und Führung auf.

Diese Kinder wachsen in Führungspositionen auf, in denen sie die Gelegenheit, ihren Gemeinden zu dienen, missbrauchen, und jeder kritisiert sie für ihr Durcheinander. Warum? Wo waren all diese Leute, als die Eltern diese “jetzt alten Kinder” für ein Leben in Unwirksamkeit aufbauten?

Hier sind einige häufige Fehler, die Eltern häufig machen. Vermeiden Sie diese.

Mit Zu Vielen Zielen Beginnen

Es ist leicht, die beste Beziehung zu Ihrem Teenager zu haben und neue Vorsätze zu entwickeln. Ich habe jedoch gesehen, dass Eltern von großen Erwartungen überwältigt wurden, nur um sich von übermäßigem Stress zu befreien. Wenn Sie viele Bereiche verbessern möchten, priorisieren Sie Ihre Ziele und wählen Sie zunächst nur einen aus.

Unrealistische Erwartungen haben

Die erste Regel bei der Zielsetzung ist, Ihre Ziele vernünftig zu machen. Wenn Ihre Ziele zu ehrgeizig sind, sind sie möglicherweise nicht erreichbar. Und der ganze Grund, Ziele zu haben, ist, sie zu erreichen. Versuchen Sie, einfache Ziele für einen kurzen Zeitraum zu erreichen, anstatt über einen längeren Zeitraum komplizierte Ziele zu erreichen.

Ich Versuche Alles Zu Kontrollieren

Denken Sie daran, Sie können nur Sie ändern, nicht Ihren Teenager. Es ist in Ordnung, wenn Ihr Teenager Ihren Absichten widersteht. In der Tat möchten Sie vielleicht etwas Verwirrung erwarten, insbesondere wenn Ihre Beziehung viele Konflikte erlebt hat. Sie haben keine Kontrolle darüber, wie Ihr Teenager reagiert. Wenn Ihre Beziehung zu Ihrem Teenager angespannt ist, wird es einige Zeit dauern, um das Vertrauen und Ihre Beziehung wieder aufzubauen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass es einen so großen Konflikt zwischen Ihnen und Ihrem Teenager gibt, dass Sie einfach nicht durchbrechen können, dann ermutige ich Sie, einen qualifizierten professionellen Berater zu finden, der Ihnen bei der Arbeit helfen kann.

Vernachlässigung der Eltern

Eine schlechte Elternschaft kann ein gewisses Maß an Liebe und Zuneigung beinhalten, lässt das Kind jedoch zu oft nicht das Gefühl, dass diese Bedürfnisse angemessen befriedigt werden. Vernachlässigung der Eltern und / oder autoritäre Erziehungspraktiken (ausnahmslos Prügelstrafe als Strafe) sind die Hauptursachen dafür, dass Eltern die emotionalen Bedürfnisse ihrer Kinder nicht erfüllen, um sich geliebt und akzeptiert zu fühlen.

Zeigen Sie mir ein Kind, dessen emotionale Bedürfnisse nicht ausreichend befriedigt wurden, und ich zeige Ihnen ein Kind, das dazu neigt, einen gesunden Prozess des emotionalen Wachstums und der Entwicklung zu verpassen. Die negativen Folgen sind unzählig und können von Soziopathie / Psychopathie über unzureichendes Einfühlungsvermögen, Wutprobleme, geringes Selbstwertgefühl, klinische Depression, kriminelles Verhalten, Obdachlosigkeit bis hin zu einer miserablen Existenz reichen.

Versteht die Siatuation nicht

Einer der häufigsten Fehler bei der Elternschaft besteht darin, zu glauben, dass Ihr Kind die Situation nicht versteht. Daher ist es nicht wichtig, fair zu sein. Kinder haben lange Erinnerungen; Wann immer eine Situation für sie wichtig ist, aus welchem ​​Grund auch immer, werden sie sich für viele Jahre an diese Situation erinnern, möglicherweise bis ins Erwachsenenalter. Auch wenn Ihr Kind Ihre Handlungen heute nicht verarbeiten und interpretieren kann, können Sie sich später an diese Handlungen erinnern.

Elterntipps für vielbeschäftigte Eltern mit aktiven Kindern

Eines der wichtigsten Dinge ist zu erkennen, dass Sie als Eltern Hilfe benötigen. Die meisten Eltern glauben, dass sie immer Recht haben oder dass sie die Kontrolle über ihre Beziehungen haben und entdecken den schwierigen Weg, dass dies nicht der Fall war.

Die meisten von uns denken gerne, dass wir als Eltern bewundernswert zurechtkommen und daher keine Hilfe bei der Elternschaft benötigen. Elternhilfe wird jedoch nicht immer nur benötigt, weil Sie nicht gut darin sind, Eltern zu sein, sondern möglicherweise auch, weil Sie Ihr Kind besser verstehen möchten.

Eltern mit aktiven Kindern

Wussten Sie, dass diese Aktivitäten schwere Hämmer sind? Sie müssen nicht jedes Kind dreimal im Jahr einer Aktivität unterziehen, um ein guter Elternteil zu sein. Warum nicht jedem Kind eine Aktivität pro Jahr erlauben und nicht mehr?

Ein Kind kann Herbstfußball wählen. Ein anderes Kind kann Winterbasketball spielen. Das dritte Kind könnte sich für den Spring Track anmelden. Die Regel ist, nur eine Aktivität pro Kind und Jahr und niemals gleichzeitig. Besprechen Sie Änderungen beim Familientreffen.

Schauen Sie jetzt in Ihre Tasche und werfen Sie 6 der 9 Hämmer heraus. Sie werden nicht 3 Mal im Jahr 3 Kinder zu 3 Aktivitäten fahren. Fühlt sich das nicht besser an? Wütend! Besprechen Sie Änderungen beim Familientreffen. Stellen Sie sich auch zu Hause mehr Familienleben vor.

Bitten Sie um Hilfe

Die Unterstützung der Eltern kann insbesondere dann erforderlich sein, wenn Ihr Kind mit gefährlichen Praktiken wie Rauchen, Alkohol trinken oder schlimmer noch mit Drogen experimentiert. In diesem Fall sollten Experten so schnell wie möglich kontaktiert werden. Während Sie mit Ihrem Kind über Alkoholmissbrauch und Rauchen sprechen können, bevor die Situation außer Kontrolle gerät, braucht der Umgang mit Drogen in der Regel sofort Hilfe, da jede Verzögerung zum Tod Ihres Kindes führen kann.

Elternhilfe hilft Ihnen und Ihrem Kind in diesen Situationen, weil es so sein wird

herausfordernd oder euch beide. Zögern Sie daher nicht, Experten um Hilfe zu bitten und die Situation zu entschärfen, bevor es zu spät ist.

Treten Sie der Elterngruppe bei

Eltern mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen wenden sich häufig an ihren Computer, um Informationen über die besondere Behinderung oder das besondere Bedürfnis ihres Kindes zu erhalten. Eine der nützlichsten Ressourcen, die Eltern über eine Internetverbindung finden können, ist ein hochwertiger Chatraum für Eltern, der speziell auf Eltern ausgerichtet ist, die ihre einzigartige Situation teilen können.

Der Umgang mit Änderungen des Lebensstils, die für die Betreuung eines Kindes mit besonderen Bedürfnissen erforderlich sind, ist oft anstrengend und stressig.

Respektieren Sie Ihre Kinder und haben Sie öfter Spaß

Fünftens sollten Sie die Privatsphäre Ihrer Kinder bis zu einem gewissen Punkt respektieren, aber denken Sie daran, dass Sie die Eltern sind und egal wie alt sie sind, es ist immer noch Ihre Aufgabe, sicherzustellen, dass sie am Ende in Ordnung kommen. Dies erfordert möglicherweise ein wenig Schnüffeln, aber Ihre Kinder sollten wissen, dass sie keine Geheimnisse vor ihren Eltern bewahren können.

Sechstens versuchen vielbeschäftigte Eltern oft, lustige Eltern zu sein. Sie gehen davon aus, dass sie die Zeit, die sie zusammen verbringen, mit lustigen Dingen füllen werden, wenn sie nicht so viel Zeit mit ihren Kindern verbringen können, wie sie möchten.

Elterntipps für Kinder im Vorschulalter

Kinder im Vorschulalter sind erstaunliche kleine Wesen. Sie können den ganzen Tag gehen, gehen, gehen und riesige Mengen an Informationen im laufenden Betrieb aufnehmen. Nachdem ich vier eigenen Kindern geholfen habe, diese kostbare Jahreszeit zu meistern, sind hier meine 10 Tipps für Eltern im Vorschulalter.

“Bitte legen Sie jetzt Ihr Spielzeug weg und essen Sie zu Abend”, sagen Sie zu Ihrem Kind. Einige Minuten später weigert sich Ihr Kind immer noch, mit seinem Spielzeug aufzuhören. Er beginnt einen Wutanfall zu bekommen, als Sie versuchen, ihn aufzuhalten.

Klingt vertraut? Als Eltern müssen wir uns von Zeit zu Zeit mit Fehlverhalten von Kindern auseinandersetzen. Wie fördern wir gutes Verhalten bei Kindern und wie entmutigen wir schlechtes Verhalten? Wie können wir unsere Kinder effektiv disziplinieren?

Nutze deine Vorstellungskraft

Kinder im Vorschulalter tun es. Jeden Tag den ganzen Tag. Ihre sich entwickelnden Vorstellungen helfen ihnen, ihre Welt zu verstehen, und da sie nur über begrenzte Erfahrung verfügen, helfen ihnen Vorstellungen, die Lücken zu schließen. Fantasievolles Spielen hilft ihnen, neue Konzepte auf nicht bedrohliche Weise zu verstehen.

Geben Sie ihnen schöne Erinnerung

Es kann eine der wertvollsten Erinnerungen sein, an die sich Ihr Kind erinnert, lange nachdem es erwachsen ist … Lesen Sie Ihrem Kind vor! Die meisten Kleinen lieben das Gefühl von Wärme und Sicherheit, das durch das Kuscheln und Hören einer Geschichte von Mama, Papa entsteht. Es ist wahrscheinlicher, dass sie liebevolle Bücher aufwachsen und schnell lernen wollen, sie auch zu lesen! Beginnen Sie von Kindesbeinen an zu lesen. Bücher sind großartig, aber vergessen Sie nicht jede Gelegenheit zum Lesen, dh Schilder, Menüs, Post, Müslischachteln, alles mit einem Wort darauf … die Lernmöglichkeiten sind endlos … nutzen Sie sie und genießen Sie!

Sympathisiere mit ihren Kämpfen

In der gleichen Weise wie Geduld bedeutet es, mit den Kämpfen Ihres Vorschulkindes zu sympathisieren und sich in sie hineinzuversetzen. Lassen Sie sie wissen, dass Sie verstehen, wie schwierig einige Dinge für sie sind und dass Sie auf ihrer Seite sind. Diese Altersgruppe mag die Idee wirklich, dass jemand ihr Champion ist; Es wird ihnen helfen, dir zuzuhören, auch wenn ihnen das, was du zu sagen hast, nicht gefällt.

Sei Geduldig

Kinder im Vorschulalter möchten unbedingt alles um sich herum erfahren. Sie haben jedoch begrenzte Aufmerksamkeitsspannen und Vokabeln. Dies kann zu Frustration führen! Eine unserer Töchter in diesem Alter interessierte sich für Informationen, die sie noch nicht artikulieren konnte. Manchmal saß sie weinend da, während wir ein Ratespiel spielten, um herauszufinden, was sie wissen wollte.

Respektieren Sie verschiedene Lernstile

Unterschiedliche Kinder haben unterschiedliche Lernstile. Sie müssen das entdecken, was Ihrem Kind eigen ist, und es für es entwickeln. Dass Sie beim Verfassen einer E-Mail eine Pin-Drop-Stille benötigen, bedeutet nicht, dass Ihr Kind dasselbe benötigt. Kinder lernen mehr, wenn es um Übung geht, zum Beispiel wenn sie ein Lied singen, während sie sich die Multiplikationstabelle merken. Dies hilft dem Lernprozess, da es ihn komplizierter macht. Dies setzt ihre Kreativität voraus und verbessert ihre Leistung.