Elternziel für eine bessere Elternschaft

Mama oder Papa zu sein ist eine der wesentlichen und erfüllenden Rollen, die Sie jemals in Ihrem Leben spielen werden. Es gibt keinen Urlaub oder Wochenende, wenn Sie ein Elternteil sind, es ist ein Vollzeitjob. Neben all den Verantwortlichkeiten und den ersten Säuglingsstadien ist eines sicher, dass Sie es sehr genießen werden, Eltern zu sein. Daher ist es für Eltern wichtig, das Ziel der Elternschaft festzulegen, um die Ernährung und Entwicklung der wachsenden Kleinen zu fördern.

Hier finden Sie Tipps zum Festlegen des Elternziels anhand des Beispiels.

Beispiel für ein Elternziel

Hier ein Beispiel: Was ist, wenn Sie eine Tochter haben, die in der Schule immer ein klares “A” bekommt? Wenn sie älter wird und die Schule schwieriger wird, konzentriert sie alle ihre Bemühungen auf ihre Noten, weil dieses Lob für sie wirklich wichtig ist.

Aber in ihrem zweiten Jahr an der High School nimmt sie Chemie und egal wie sehr sie sich bemüht zu studieren, sie kann es einfach nicht verstehen. Anstelle ihrer üblichen Note “A” erhält sie ein “B-“.

Zweiwege-Kommunikation

In dieser Zeit, in der beide Elternteile arbeiten oder andere Hausarbeiten erledigen. Es ist sehr wichtig, dass sie mit ihren Kiddiewinks sprechen und eine gesunde Beziehung zu ihnen aufbauen, indem sie ehrlich miteinander umgehen. Sie sollten Ihre Kinder nicht daran hindern, Dinge mit Ihnen zu teilen. Ihr Fokus sollte vielmehr darauf liegen, eine Beziehung zu Ihren Kleinen aufzubauen, in der sie gerne alles und jeden mit Ihnen besprechen.

Unabhängigkeit Fördern

Es ist eines der schwierigsten Dinge für die Eltern, Ihre Kinder etwas außer Sichtweite zu lassen. Wenn Sie Ihren Kleinen jedoch beibringen, Dinge zu tun, ohne von irgendjemandem abhängig zu sein, lernen Sie auf diese Weise, wie sie selbstständig überleben können, insbesondere wenn Sie nicht in der Nähe sind.

Machen Sie den Beitrag zur Gesellschaft

Schaffen Sie ein beitragendes Mitglied der Gesellschaft. Das ist das Hauptziel der Elternschaft. Manchmal besteht der größte Teil dieser Aufgabe darin, jedes Kind dazu zu bringen, sich dem Konzept anzuschließen. Jedes Kind ist anders und hat unterschiedliche Motivationen, aber Sie als Mutter oder Vater müssen Ihr Kind gut genug lernen, um seine Hot Buttons zu kennen. Wenn sie gerne spielen, verkaufen Sie sie auf die Idee, dass sie das Geld für ihr eigenes riesiges und leistungsstarkes Spielsystem verdienen.

Aufbau einer herzlichen Beziehung zum Tutor

Wenn die Kleinen zur Schule gehen, verbringen sie mehr Zeit mit der Interaktion mit ihren Lehrern. Eltern sollten versuchen, ihre Erzieher zu erreichen, damit sie das richtige Feedback über die Leistung ihres Kindes in der Klasse und das allgemeine Verhalten erhalten. Dies wird den Eltern helfen, eine herzliche Beziehung zu den Lehrern aufzubauen. All dies hilft nicht nur dabei, Ihre Kinder gut zu kennen, sondern auch, wie sie mit ihrem Lehrer und anderen Schülern in der Klasse sind.

Elterntipps für geschiedene Eltern

Elternschaft ist nie einfach, besonders für neue Eltern. Sie wissen normalerweise nicht, wie sie mit den kleinen Situationen umgehen sollen, vor denen Sie niemand warnt und auf die Sie niemand vorbereitet. Eltern fühlen sich nach der Scheidung oft wieder wie neue Eltern.

Viele sind sich nicht sicher, wie sie sich als Eltern verhalten sollen, wenn ihr Ex-Ehepartner nicht mehr im selben Haus ist. Viele sehen ihren Ex-Ehepartner als eine Art Feind und sind sich nicht sicher, wie sie mit ihrem Ex-Ehepartner umgehen sollen, wenn die Kinder anwesend sind. Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Tipps zur gemeinsamen Erziehung und zum Umgang mit Sorgerecht nach der Scheidung.

Schützen Sie zuerst Ihr Kind

Ein unkomplizierter Tipp für Eltern ist, dass Ihr Kind Ihre oberste Priorität sein sollte. Dieser Elterntipp impliziert, dass Sie sicherstellen sollten, dass Ihre Kinder vor Konflikten zwischen den Eltern geschützt sind, bevor Sie sich scheiden lassen. Wenn Sie und Ihr Ehepartner sich streiten oder Kinder sich scheiden lassen, bevor Sie dies ankündigen, können sie zu negativen oder destruktiven Gefühlen neigen. Ihre Kinder können sich sogar selbst die Schuld für das geben, was passiert.

Schützen Sie zuerst Ihr Kind

Ein unkomplizierter Tipp für Eltern ist, dass Ihr Kind Ihre oberste Priorität sein sollte. Dieser Elterntipp impliziert, dass Sie sicherstellen sollten, dass Ihre Kinder vor Konflikten zwischen den Eltern geschützt sind, bevor Sie sich scheiden lassen. Wenn Sie und Ihr Ehepartner sich streiten oder Kinder sich scheiden lassen, bevor Sie dies ankündigen, können sie zu negativen oder destruktiven Gefühlen neigen. Ihre Kinder können sich sogar selbst die Schuld für das geben, was passiert.

Schätzen Sie Ihre Kinder

Egal wie Ihre Situation ist – egal wie oft Ihre Kinder Sie verrückt machen – Sie wissen, dass es Tausende von Menschen auf dieser Welt gibt, die gerne mit Ihnen tauschen würden. Es gibt Paare, die alles geben würden, um nur ein Kind zu haben. Bemühen Sie sich, sich daran zu erinnern, wie viel Glück Sie haben. Umarme deine Kinder mindestens dreimal am Tag. Sagen Sie ihnen regelmäßig, wie dankbar Sie sind, die Gelegenheit zu haben, ihre Eltern zu sein.

Geben Sie Respekt und erwarten Sie es als Gegenleistung

Tun Sie Ihrem Kind nichts an, was Ihr Kind Ihnen nicht antun soll. Die Liste der Dinge, die Sie nicht tun möchten, umfasst: Schreien, Schlagen, Spucken und Niederlegen. Es gibt weitaus bessere Möglichkeiten, mit Konflikten, Stress und häufig auftretenden Fehlverhalten umzugehen. Verpflichten Sie sich, diese “Ultimate Parenting” -Tools zu lernen, die auf gegenseitigem Respekt basieren – keine angstbasierte Bestrafung, die unsere Kinder nur lehrt, beim nächsten Mal nicht erwischt zu werden!

Gib ihnen Raum

Respektieren Sie ihren Platz, aber erkennen Sie Problemzonen. Nur weil Sie seit Monaten über das Ende dieser Ehe nachdenken und darüber sprechen, heißt das nicht, dass Ihre Kinder bereit sind, sich zu unterhalten, sobald Sie es sind. Sie brauchen Zeit, um die Informationen zu verarbeiten und ihre Gefühle zu erforschen. Geben Sie ihnen Zeit zum Sammeln, aber ziehen Sie sich nicht so sehr zurück, dass sie anfangen, sich der Situation mit destruktiven Verhaltensweisen negativ zu stellen. Fördern Sie die Kommunikation und seien Sie jederzeit bereit.

Betreuung von Kindern mit körperlichen Bedürfnissen

Für Eltern ist es schwierig zu sehen, dass ihre Kinder an einer chronischen Krankheit oder einer besonderen psychischen oder medizinischen Erkrankung leiden. Und so sehr wir unsere Arbeit als Eltern erledigen möchten, indem wir immer da sind, um sie während ihrer Jahre zu betreuen, zu unterstützen und zu unterstützen, können wir einfach nicht immer körperlich stark sein, um mit all dem Stress und dem Druck umzugehen. Wir brauchen ab und zu eine Pause und suchen deshalb eine andere Person, der wir vertrauen können, um auf unsere geliebten besonderen Kinder aufzupassen.

Kinder mit besonderen emotionalen, mentalen oder physischen Bedürfnissen können oft nicht von irgendjemandem betreut werden. Ein Sitter mit Erfahrung im Beobachten typischer Kinder kann schnell überwältigt sein, wenn er sich um ein Kind mit besonderen Bedürfnissen kümmert. Manchmal gibt ein einfaches Interview einfach nicht genug Informationen darüber, wie ein Anbieter ein Kind betreuen könnte, und häufig werden zusätzliche Informationen benötigt.

Mehr Sorgfalt und Aufmerksamkeit

Sie brauchen mehr Pflege und Aufmerksamkeit als die meisten Kinder, und die häusliche Pflege ist genau das Richtige für uns, um ihnen die Liebe und Unterstützung zu geben, die wir können. Eine wichtige Sache, an die wir uns erinnern sollten, ist, dass Kinder mit besonderen Bedürfnissen oft schlecht auf Stress reagieren. Wenn sie uns stirnrunzeln sehen oder uns schreien hören, können sie so ängstlich werden, dass provokatives oder aggressives Verhalten auftreten kann.

Kinderzentrum

Ein Premium-Kinderbetreuer kann eine Antwort für Eltern mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen sein, die nach Kinderbetreuung suchen. Pflegekräfte, die Arbeit suchen, können ihre Informationen, einschließlich ihrer Erfahrungen, auf der Website veröffentlichen, damit Eltern oder Benutzer sie suchen und überprüfen können. Pflegekräfte erhalten Hintergrundüberprüfungen und geben Referenzen an. Eine weitere wertvolle Informationsquelle ist die Überprüfung durch Eltern, die eine bestimmte Pflegekraft eingestellt haben.

Stellen Sie ihnen ein Spiel zur Verfügung

Sand- und Wassertische sind ein perfekter Katalysator für diese Form der Bildung. Sand- und Wassertische fördern das Wachstum der motorischen Fähigkeiten, der sozialen Fähigkeiten, der räumlichen Beziehungen und der Naturwissenschaften und können Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine kleine Welt bieten, über die sie sich kontrolliert fühlen. Ein Sand- und Wassertisch bietet eine Probe des Outdoor-Erlebnisses für Kinder, die niemals dorthin gehen können.

Seien Sie kreativ, wenn Sie Ihren Sand- und Wassertisch verwenden, denn es geht darum, verschiedene Dinge zu erleben. Denken Sie bei der Auswahl eines Projekts für das Kind immer an dessen Stärken und Schwächen. Einige Kinder mit besonderen Bedürfnissen können überreizt werden, wenn zu viele Gegenstände in die Wanne gestellt werden, und andere fühlen sich möglicherweise umso besser, je mehr Dinge zum Spielen vorhanden sind. Hier sind einige lustige Ideen.

Pädiatrische häusliche Pflege

Kinder mit komplexen Erkrankungen benötigen häufig qualifizierte Pflegedienste, um in der häuslichen Umgebung betreut zu werden. Dies bedeutet eine qualifizierte professionelle Pflege, aber es bedeutet auch, dass ein Team von Atem-, Arbeits-, Körper- und Sprachtherapeuten zur Betreuung des Kindes zu Hause beitragen kann.

Regelmäßige Überprüfung

Um zu wissen, was Ihre Kinder brauchen, lassen Sie sie von einem Arzt diagnostizieren und beurteilen. Hören Sie auf die Ratschläge und Empfehlungen des Arztes, da diese für das Wohlbefinden Ihrer Kinder von entscheidender Bedeutung sind. Die Herangehensweise an psychiatrische oder psychische Erkrankungen unterscheidet sich von der Herangehensweise an körperliche Erkrankungen. Was auch immer der Arzt findet, akzeptieren Sie es und seien Sie bereit, alles zu tun, um Ihrem Kind zu helfen, besser zu werden.

Inspiration für den Erziehungsdisziplinplan

Als Eltern wissen Sie, dass die Disziplinierung Ihrer Kinder eine Vielzahl unterschiedlicher Praktiken und Methoden beinhaltet. Es reicht jedoch nicht aus, zu wissen, wie man seine Kinder diszipliniert, um sicherzustellen, dass Ihre Familie gesunde, blühende Beziehungen hat. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie die Konzepte hinter der Disziplin der Eltern kennen.

Ihr Kind wird möglicherweise vorsichtiger und geheimer. Wenn sie etwas älter sind, haben sie das Gefühl, dass Sie versuchen, sie zu kontrollieren. Denken Sie daran, dass es bei der Elternschaft nie um Kontrolle oder Recht geht. Wenn Sie Ihrem Kind erlauben, Teil des Lehr- / Trainings- / Disziplinierungsprozesses zu sein, führt dies zu weniger Konflikten und mehr Erfolg. Erziehungsdisziplin ist eigentlich eine Möglichkeit, Ihren Kindern zu helfen, etwas über das Leben zu lernen.

Setzen Sie sich das Ziel

Der erste Teil der Disziplin der Eltern besteht darin, Ziele für die ganze Familie zu setzen. Erstellen Sie kurzfristige und mittelfristige Ziele. Haben Sie auch eine allgemeine Vorstellung von langfristigen Zielen. Wenn Sie Ziele haben, die jedem Familienmitglied bekannt sind, können Sie alle zusammenarbeiten, um diese Ziele zu erreichen. Ein Beispiel für ein Familienziel ist die Planung, im Herbst nach Disney World zu reisen. Vielleicht kann der 10-Jährige davon überzeugt werden, weniger Spielekassetten zu mieten, um für die Familienreise zu sparen.

Kennen Sie den Zweck

Wenn Sie Ihr Kind disziplinieren, denken Sie daran, dass Sie ihm beibringen, sich sozial und kulturell angemessen zu verhalten. Bei der Erziehungsdisziplin geht es nicht darum, Ihr Kind wissen zu lassen, wer der Chef ist. Obwohl es wahr ist, dass Sie Ihrem Kind klar machen müssen, dass Sie eine Person von Autorität, Zuversicht, Geduld und Ruhe sind. Dies wird im Laufe der Zeit geschehen. Denken Sie daran, dass Ihre Kinder von Anfang an zu Ihnen aufgeschaut haben.

Sei geduldig

Verlieren Sie nicht die Geduld, wenn Sie Ihre Kinder disziplinieren. Verlasse den Raum; Nehmen Sie sich eine Auszeit. Kehren Sie in etwa 15 Minuten zurück, um Ihr Kind zu disziplinieren. Obwohl Kinder wissen, wie man Ihre Geduld auf die Probe stellt, lassen Sie sich nicht von ihnen erreichen. Dies ist wichtig, da sie Ihre Geduld auf die Probe stellen können. Erklären Sie die Konsequenzen immer ruhig und liebevoll, egal wie wütend Sie sind. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt in der Disziplin der Eltern.

Die Bedeutung der Disziplinierung von Kindern

Ist die Disziplinierung eines Kindes falsch? Viele Erwachsene sind heutzutage unerbittlich gegen körperliche Disziplin. Dies liegt daran, dass leider im Laufe der Jahre viele Kinder körperlich misshandelt wurden. Körperliche Misshandlung ist mit Sicherheit FALSCH – sogar illegal.

Disziplin ist jedoch von Vorteil, wenn sie kontrolliert angewendet wird. Disziplin sollte niemals dazu verwendet werden, den Ärger oder die Frustration eines Elternteils abzulassen, da dies zu Missbrauch führen kann. Es lehrt Kinder auch, dass es akzeptabel ist, den eigenen Ärger auf diese Weise abzulassen, und dass dies vom Kind in der Schule oder unter Gleichaltrigen wiederholt werden kann.

Kommunikation

Kommunikation und Argumentation finden nicht über Nacht statt. Das muss sich jeden Tag weiterentwickeln. Ein Elternteil muss sich der Fähigkeiten bewusst sein oder diese erwerben, um täglich unterstützend und positiv mit seinen Kindern zu kommunizieren. Nehmen Sie sich Zeit, um ermutigende Sicherungsstrategien anzuwenden. Dies wird das Kind pflegen, damit erwünschte Verhaltensweisen in ihrem besten Interesse sind. Sie müssen die Sache auf den Punkt bringen, anstatt nur eine schnelle Strafe für das vorliegende Problem zu verhängen.

Elterntipps Für Jugendliche Eltern Müssen Wissen

Wenn Sie einen Fünfzehn- bis Siebzehnjährigen haben, der durch Ihr Haus läuft, haben Sie einen Chef-in-the-Making in der Residenz. Ihr Kind wählt sorgfältig die Zutaten aus, die als Grundrezept für seine Persönlichkeit im Erwachsenenalter dienen.

Sicher, sie werden es mit unterschiedlichen Erfahrungen und Ausdrucksformen der Person aufpeppen, die sie sein werden, aber die Grundzutaten werden vor Ihren Augen ausgewählt. Einige ihrer “Aromen der Woche” mögen für Sie scharf sein, andere werden ansprechend sein.

Je neutraler Sie sind, desto mehr unterstützen Sie die Fähigkeit Ihres Kindes, für sich selbst zu wählen. Je reaktiver Sie sich befinden, desto mehr werden Sie zur Rebellion einladen.

Kontrollieren Sie ihre sozialen Medien

Facebook bietet auch die Möglichkeit für alle, ihren Raum individuell zu gestalten, unsere Kinder zu Kreativität zu ermutigen und “Freunden” einen Schnappschuss zu geben, was unsere Kinder so besonders macht. Schließlich bietet es eine Kulisse für Unterrichtsgespräche mit unseren Kindern.

Zum Beispiel sah ich vor ein paar Wochen einige E-Mails, die für eine bestimmte junge Frau nicht günstig waren. Ich nutzte es als Lernmöglichkeit, betonte Empathie und erinnerte Nathan daran, dass er nicht möchte, dass andere über ihn sprechen, wie seine Freunde über dieses junge Mädchen sprachen … eine echte Lernmöglichkeit, die wir ohne Facebook wahrscheinlich verpasst hätten.

Haben Sie keine Angst, nein zu sagen

Haben Sie keine Angst, Ihrem Teenager NEIN zu sagen. Ich wiederhole, hab keine Angst NEIN zu sagen! Und lassen Sie sich nicht davon abhalten, gemocht zu werden. In erster Linie sind Sie der Elternteil Ihres Kindes, nicht der Freund Ihres Kindes. Sie erwarten von Ihnen, dass Sie stark genug sind, um sich gegen sie zu behaupten und keine Angst vor ihrer Ambivalenz und ihrem antagonistischen Verhalten zu haben. Sie bereiten sich auf die Welt der Erwachsenen vor und Sie sind ihr erster Lackmustest.

Schwitzen Sie nicht die kleinen Sachen

Es gibt ein altes Sprichwort darüber, Schlachten mit Bedacht zu wählen. Es muss kein Kampf sein. Entscheide einfach, ob es sich lohnt, dir Sorgen zu machen, und wenn nicht, dann lass es los! Das unordentliche Zimmer eines Teenagers könnte Ihren Stil ein wenig einschränken, ist aber wahrscheinlich keinen großen Knock-Down-Drag-Out wert. Ein wichtiges Thema wie Trinken oder Drogen ist weitaus wertvoller.

Ermutigen Sie sie, Freunde nach Hause zu bringen

Es zeigt, dass Sie sich bemühen, ihre Freunde zu treffen, auch diejenigen, die Sie vielleicht nicht mögen oder über die Sie Bedenken haben. Es hat auch eine Möglichkeit, die guten Freunde von denen auszusondern, die nicht so gut sind, um herumzuhängen.

Zeigen Sie Interesse an Ihren Kindern

Eine der besten Möglichkeiten, jemanden zum Reden zu bringen, besteht darin, Interesse an ihm zu zeigen und zu zeigen, was für ihn wichtig ist. Sport, Musik oder andere Aktivitäten bieten großartige Möglichkeiten zum Verbinden und Teilen. Verloben Sie sich mit allem, was Ihrem Kind oder Jugendlichen Spaß macht. Es kann alles sein – gemeinsam ein Fußballspiel schauen, Lieder hören und über Lieblingskünstler sprechen, Ihrem Kind beim Zeichnen oder Bauen von Modellautos zuschauen oder Ihrer Tochter mit Haaren und Nägeln helfen.

Sei ein guter Zuhörer

Sie wissen, dass Sie jemanden richtig gehört haben, wenn er sich verstanden fühlt. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, zu wiederholen, was Sie zu hören glauben. Sie werden klarstellen, was sie gemeint haben, wenn sie glauben, dass Sie wirklich interessiert sind und versuchen, sie zu verstehen. Kinder müssen sich auch sicher fühlen, wenn sie ihre Gedanken teilen, ohne Angst vor einem Urteil zu haben, abgeschnitten zu werden oder eine wütende Reaktion auszulösen. Es ist wichtig, Argumenten und Kritik zu widerstehen.

Elterntipps Für Babys, Die Jeder Neue Elternteil Braucht

Die Erziehung von Babys kann eine entmutigende Aufgabe sein, da es für Sie möglicherweise schwierig ist, mit ihnen zu kommunizieren. Babys kommunizieren tatsächlich, aber sie tun dies auf unterschiedliche Weise. Diese Tipps werden es Ihnen und Ihrem Baby hoffentlich viel leichter machen.

Die Aufnahme eines neuen Mitglieds in Ihre Familie ist immer lebensverändernd und daher auch ein wenig herausfordernd. Glücklicherweise gibt es Tipps zur Elternschaft für Kleinkinder, auf die Sie sich verlassen können, wenn Ihr Baby unerwartet weint oder sich weigert, Nahrung anzunehmen.

Der Umgang mit kleinen Kindern kann besonders anstrengend sein. Vertrau mir; Du bist nicht der einzige, der so fühlt. Wenn Sie Tipps zur Elternschaft für Kleinkinder benötigen, lesen Sie weiter!

Pass auf Baby Gesundheit Auf

Die Gesundheit Ihres Babys ist höchstwahrscheinlich eines Ihrer größten Probleme. Während alles neu ist, besteht die Tendenz, bei den meisten Kleinigkeiten in Panik zu geraten. Denken Sie daran, dass Milliarden und Abermilliarden Kinder die ersten Jahre ihres Lebens durchlaufen haben und unter manchmal viel schlechteren Bedingungen überlebt haben als wir heute. Obwohl es immer wichtig ist, die Gesundheit Ihres Babys im Auge zu behalten und mit Ihrem Arzt zu sprechen, falls Sie Bedenken haben, müssen Sie sich höchstwahrscheinlich wenig Sorgen machen.

Lassen Sie Sie Erkunden

Lassen Sie sie die Welt um sich herum erkunden. Bewahren Sie sie nicht in einem Laufstall auf, machen Sie Ihr Haus kindersicher und lassen Sie sie herumkriechen. Es wird sie mehr unterhalten als jedes andere Spielzeug und ihnen helfen, das Krabbeln zu üben, was ihnen wiederum hilft, viel mehr neurologische Verbindungen aufzubauen.

Mit Wutanfällen Richtig Umgehen

Kleinkinder sind anfällig für Wutanfälle. Das ist leicht verständlich. Kleinkinder werden schnell frustriert, zumal sie sich nicht so klar ausdrücken können wie Erwachsene.

Eine gute Möglichkeit, Wutanfälle zu überwinden, besteht darin, die Stimmungsschwankungen Ihres Kleinkindes zu antizipieren. Zum Beispiel ist es fast Zeit für das Mittagessen. Könnte Ihr Baby hungrig sein? Könnte Ihr Kind um drei Uhr nachmittags schläfrig sein? Sie werden das alles nicht an einem Tag herausfinden, also müssen Sie die Routine Ihres Kleinkindes beobachten. Wenn Sie diese Wutanfälle antizipieren, können Sie vermeiden, sich selbst und Ihr Kind zu belasten.

Stillen

Es wird angenommen, dass das Stillen die beste Form der Ernährung für Babys ist. Muttermilch kann helfen, den Widerstand von Babys durch das Kolostrum aufzubauen. Kolostrum ist eine in der Muttermilch enthaltene Substanz, die das Immunsystem von Babys stärkt, um jede Form von Krankheit oder Infektion abzuwehren. Wenn Sie Ihre Babys stillen, beenden Sie die erste Brust, die Sie angeboten haben. Auf diese Weise kann das Baby voll sein und wacht nachts nicht auf, um zu füttern.

Elternmethode, Die Heute Wirksam Sein Wird

Frühere und veraltete Tipps und Strategien für die Elternschaft haben sich bei der Anwendung auf die neue Generation als zwecklos erwiesen. Alte Erziehungsmythen sind für Kinder jetzt nicht mehr gültig und wirksam. Zu diesem Zweck sollten die Eltern bestimmte wertvolle und wirksame Erziehungsstrategien anwenden, um einen positiven Einfluss auf ihre Kinder zu erlangen. Altmodische Erziehungsmethoden sollten wegen ihrer Sinnlosigkeit abgeschafft und jetzt aufgegeben werden.

Seit Elternstrategien und Kinderentwicklung in den 1940er Jahren populär wurden, als Dr. Benjamin Spock seine wegweisende Arbeit Baby- und Kinderbetreuung vorstellte, wurden unzählige Methoden zur bestmöglichen Aufzucht Ihrer Nachkommen gefördert. In den letzten zehn Jahren waren sich jedoch viele Kinderpsychologen einig, dass Erziehungsstile in drei Gruppen eingeteilt werden können: autoritär, autoritativ und freizügig.

Sitten und Bräuche

Manieren sind Grundbestandteile der Persönlichkeit eines Kindes. Es kann für Eltern eine sehr schwierige und herausfordernde Aufgabe sein, ihren Nachkommen die richtigen Manieren und Etikette beizubringen. Mit dem Aufkommen der neuen Generation werden die konventionellen Manieren allmählich verschwinden.

Die rebellische Ader, die sich durch die moderne Gesellschaft zieht, hat die Manieren ersetzt. Trotzdem ist es möglich, die Kinder mit Manieren vom Grasniveau zu erfüllen, die zu seiner Persönlichkeit passen, wenn er jung wird. Manieren formen den Menschen nach den sozialen Normen und Fähigkeiten und dienen auch als Werkzeug in seinem zukünftigen Leben.

Eltern sind Vorbilder

Eltern sollten den Kindern zunächst ein Beispiel geben, da es nicht ausreicht, ihnen eine Botschaft zu übermitteln und ein gut erzogenes Kind zu erwarten. Ein Kind möchte, dass seine Eltern tun, was sie predigen. Mit anderen Worten, Eltern sollten ein Vorbild für die Kinder sein, damit sie Ehrfurcht vor ihnen entwickeln und wie ihre Eltern werden wollen. Kinder lernen schnell und bekommen den Kern dessen, was sie genau beobachten. Manieren werden auf natürliche Weise erworben, so dass die Kinder nur einen Anstoß durch die Eltern benötigen und sich ihr Verhalten entsprechend entwickelt.

Moderne Elternschaft

In der heutigen Zeit ist die Elternschaft für die Eltern zu einer herausfordernden Aufgabe geworden, und sie ist seit Generationen schwieriger. Früher verwendeten Eltern einen alten und ineffektiven Erziehungsstil, was zu Frustration und Anspannung für sie führte, wenn sie Kinder nicht effektiv kontrollieren konnten.

Statt eines autoritären Erziehungsstils ist eine gute und freundschaftliche Beziehung zu Kindern ratsam. Auf diese Weise können Eltern mit ihren Kindern umgehen und sie schrittweise in die richtige Richtung des Lernens führen. Vergessen Sie nicht, den Lebensstil Ihrer Kinder auch mit bestimmten hilfreichen Techniken zu überprüfen, ohne dem Kind einen Eindruck davon zu vermitteln. Pflegen Sie sie im Schatten des Lernens, anstatt alles von Ihnen bereitzustellen.

Erziehungsmethode für Alleinerziehende

Eines der Hauptanliegen von Alleinerziehenden wäre das Gefühl der Reue, das sich aus der Abwesenheit des anderen Elternteils ergibt. In vielen Fällen wird ein Alleinerziehender versuchen, die körperliche Abwesenheit des anderen Elternteils auszugleichen, indem er ihm oder seinen Kindern keine Verpflichtungen auferlegt.

Selbst wenn der Alleinerziehende die Kontrolle über alle Dinge haben möchte, die im Inland vor sich gehen, kann er oder sie nur so viel erreichen. Darüber hinaus mag die völlige Freiheit den Jungen und Mädchen den Alltag erleichtern, trägt jedoch zu der bereits überwältigenden Angst der Alleinerziehenden bei.

Traditionelle VS Moderne Elterntechnik

Die Zeiten haben sich geändert. Ich bin ein Elternteil eines schönen dreizehn Monate alten Mädchens. Ich bin auch ein mann. Vor Jahren war dies etwas, das niemals in Betracht gezogen worden wäre, der Mann war der Lohnempfänger und die Frau war diejenige, die zu Hause blieb und die Kinder aktiv großzog. Dies ist einer der vielen Unterschiede zwischen traditionellen und modernen Ansätzen bei der Elternschaft. Überraschenderweise habe ich in dieser neuen und angeblich aufgeklärten Zeit einiges an Rippen für meine Position genommen.

Die heutigen Eltern haben nicht alle Antworten, so wie die Eltern in der Vergangenheit nicht alle Antworten hatten. Vielleicht erfolgreiche Elternalternativen sind heute die Erziehungsstile, die ein bisschen Altes mit ein bisschen Neuem mischen.

Was die Wissenschaft offenbart

Die Amygdala ist eine mandelförmige Ansammlung von Nervenfasern, die sich an der Basis des Gehirns befindet. Laut dem Neurowissenschaftler der New York University, Joseph LeDoux, Autor von The Emotional Brain and Synaptic Self, ist es der Angstrezeptor des Gehirns. Es ist in erster Linie für die Erkennung von Bedrohungen in der Umwelt verantwortlich. Als solche ist die Amygdala kein Teil des höher entwickelten denkenden Gehirns, sondern kontrolliert die emotionale Hemisphäre eines Individuums.

Eine erfolgreiche Alternative

Ich konzentrierte ihre Aufmerksamkeit einfach wieder auf etwas, das für mich akzeptabel war.

Sag nicht einfach automatisch immer nein. Halten Sie Alternativen bereit und sagen Sie Ihren kleinen Kindern und Kleinkindern, dass sie mit der Alternative spielen / diese tun können, aber das inakzeptable Verhalten oder die inakzeptable Aktivität nicht fortsetzen können.

Sagen Sie bei Bedarf Nein, aber geraten Sie nicht in die Falle, zu allem Nein zu sagen

Auf der anderen Seite des Problems sollten Sie sich nicht so verhalten, wie es heutzutage so viele Eltern zu tun scheinen, und Ihren Kindern erlauben, alles zu tun, was sie wollen, wann immer sie wollen. Mit anderen Worten, sagen Sie nicht zu allem und jedem Ja.

Alte (traditionelle) Erziehungsstile und neue Erziehungsstile

Kinder wachsen heute schneller als je zuvor auf und brauchen alle Hilfe, die wir ihnen geben können. Kommunikation ist heute extrem wichtig. Zumal Kinder (und Erwachsene) täglich mit so vielen Informationen bombardiert werden. Ihre Kinder brauchen Hilfe bei allem, was heute auf der Welt passiert und was sie ausgesetzt sind. Lassen Sie sie wissen, dass Sie für sie da sind und immer für sie da sein werden.

Disziplin und Regeln sowie Aufgaben und Grenzen sind sehr wichtig, damit Jugendliche eines Tages lernen können, glückliche, erfolgreiche Erwachsene zu sein. Extreme Starrheit ist jedoch heute nicht klug oder erfolgreich, wie es in der Vergangenheit nicht erfolgreich war.

Sprechen Sie mit Ihren Kindern, als wären sie Menschen. Weil sie sind! Verwenden Sie keinen Kaugummi, keine klebrigen Kindergespräche (wie es eines meiner erwachsenen Kinder beschreibt). Sprechen Sie offen und ehrlich mit Ihren Kindern, denn sie sind auch Menschen und klüger als Sie denken. Sie können die Menge an Informationen, die Sie mit ihnen teilen, entsprechend ihrem Alter auswählen. Aber unterschätzen Sie nicht ihr Verständnis.

Ich bin nicht hier, um den traditionellen oder modernen Ansatz bei der Elternschaft zu vertreten, da ich in meiner Erfahrung festgestellt habe, dass sie ziemlich ähnlich sind. Einige der Methoden sind unterschiedlich, aber es gibt eine Wahrheit, die in beiden Ansätzen offensichtlich zu sein scheint: Wenn Sie Probleme haben, probieren Sie immer wieder neue Dinge aus, bis etwas funktioniert. Ja, der alte Standard von Versuch und Irrtum ist die Brücke zwischen traditioneller und moderner Elternschaft. Ich denke, dass sich einige Dinge wirklich nie ändern werden.

Elternbaby für neue Eltern

Während Neugeborene unglaublich süß sein können, können sie viel weinen und für die erste Weile nur Aufmerksamkeit von Ihnen verlangen. Denken Sie, dass das nach den ersten Monaten vorbei ist? Denk nochmal. Schon mal was von den schrecklichen Zweien gehört? Nun, Eltern, die ihr erstes Kind bekommen haben, wissen wahrscheinlich genau, worum es geht.

Es gibt viele Eltern, die ihre Kinder sehr lieben, aber abgenutzt sind und die gemeinsame Emotion, die daraus entstehen kann, ist Wut. Leider ist der größte Teil der Wut auf das Kind gerichtet. Es ist überhaupt nicht beabsichtigt, aber es ist leicht, dass dies geschieht, bevor die Eltern tatsächlich erkennen, was los ist.

eine Beratung haben

Familienberatung ist eine hervorragende Möglichkeit, um den Stress abzubauen, den das Familienleben haben kann, insbesondere wenn das Paar sein erstes Neugeborenes hat. Durch die Hinzufügung eines neuen Familienmitglieds kann sich zwischen Ehemann und Ehefrau Stress aufbauen, der letztendlich zu einer zusätzlichen Belastung ihrer Beziehung führen kann. Der Familientherapeut kann das Paar dazu bringen, einen Moment anzuhalten, darüber nachzudenken, was sie versuchen, und mit dem Paar zusammenarbeiten, um ihre Beziehung aus der felsigen Phase herauszuholen.

Sei einfühlsam

Sie müssen sich daran erinnern, dass Babys sehr eingeschränkt sind, wenn sie kommunizieren möchten und keinen Fehler machen. Weinen ist ein sehr leistungsfähiges Kommunikationsgerät. Das Problem beim Weinen ist, dass Babys es für eine Reihe von Kommunikationen verwenden, nicht nur, wenn sie Schmerzen haben. Gute Elterninformationen informieren die Eltern darüber, damit sie nach den spezifischen Anzeichen und Arten des Weinens Ausschau halten können.

Treffen Sie eine Vorsichtsmaßnahme

Es gibt viele Dinge zu beachten, wenn Sie ein Kind haben. Stellen Sie eine Liste mit Vorsichtsmaßnahmen zusammen, die Sie treffen können, auch wenn Sie nicht alle Gründe abdecken können. Es können auch jederzeit neue Situationen entstehen. Jemand, der weise war, hat dies einmal gesagt: Kinder werden mit nur einer Verteidigung auf diese Welt gebracht, und das ist der Lärm, den sie machen können.

Sie können Ihr Kind zwar im Auge behalten und versuchen, es zu schützen, aber Sie können es nicht die ganze Zeit tun. Aus diesem Grund ist es wichtig, Ihr Haus kindersicher zu machen, um das Wohl Ihres Kindes zu gewährleisten.

Betrachten Sie das gemeinsame Schlafen mit dem Baby

Wenn Sie zu ängstlich sind, um gemeinsam zu schlafen, gibt es einige Alternativen, die für Sie geeignet sein können. Es gibt neue Krippen auf dem Markt, mit denen sich eine Seite der Krippenwand abnehmen und dann sicher an der Seite des Elternbettes befestigen lässt. Dadurch kann sich das Kinderbett zum Bett öffnen, sodass das Baby wie immer in der Nähe sein kann und dennoch seinen eigenen Platz hat. Dies macht es auch für die Mutter sehr bequem, auch mitten in der Nacht zu stillen.

Der wichtigste Vorteil des gemeinsamen Schlafens mit dem Kind im Bett oder neben dem Bett ist das verringerte Auftreten von SIDS oder dem plötzlichen Kindstod. Dies kann auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein. Babys, die zusammen schlafen, schlafen mehr auf dem Rücken oder der Seite, was das Risiko von SIDS verringert (indem die Erstickungsgefahr verringert wird). Es gibt auch Untersuchungen, die zeigen, dass das von einem Elternteil ausgeatmete Kohlendioxid möglicherweise die Atmung des Babys stimulieren kann.

Über- oder Unterstimulation

Manchmal langweilen sich Babys, und manchmal ist um sie herum so viel los, dass sie von all dem überwältigt sind und Schwierigkeiten haben, damit umzugehen. Es könnte sein, dass Sie irgendwo unterwegs sind und es sehr laut ist mit lauter Musik und vielen Menschen, die alle gleichzeitig sprechen und viele Dinge zum Anschauen – zu viel für Ihr kleines Baby, um es auf einmal zu erledigen!

Moderne Elternlösung und Leitfaden

Elternschaft ist eine schwere Verantwortung für jeden Einzelnen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich um Ihre Mädchen und Jungen zu kümmern, ist es für Sie von großem Vorteil, einige praktische Lösungen für die Kindererziehung zu verwenden. Dieser Artikel befasst sich mit vielen verschiedenen Erziehungslösungen und wie sie Ihnen helfen, mit Ihren Erziehungsproblemen umzugehen.

Viele von uns hören den Begriff “Attachment Parenting” und können oder können nicht erkennen, was es bedeutet. Für einige ist es eine Reihe von Richtlinien, um stärkere familiäre Bindungen zu fördern. Andere sehen es als Rückkehr zum natürlichen Weg, während andere sich einfach nicht darum kümmern, es zu verstehen, sondern nur das tun, was sich für ihre Familie natürlich und richtig anfühlt.

Anhang Elternschaft

Bindung Elternschaft fordert uns als Eltern auf, unsere Kinder mit Freundlichkeit, Respekt und Würde zu behandeln und in unseren Interaktionen mit ihnen die Art und Weise zu modellieren, wie wir möchten, dass sie mit anderen interagieren. Die Einhaltung strenger Richtlinien ist nicht das, worum es bei der Elternschaft von Bindungen geht. Elternschaft mit liebevoller Güte und einer Einstellung, die sensibel und emotional für unsere Kinder verfügbar ist, ist der Schlüssel zum Verständnis dieses Ansatzes.

Mutter als Betreuerin

Elementary school student feeling bored and frustrated by his homework

In den ersten Lebensmonaten eines Kindes kann die Mutter die Hauptbetreuerin sein. AP-Mütter verwenden natürliche Muttertechniken. Die heutige moderne Gesellschaft hat vielleicht einige dazu veranlasst, natürliche Instinkte zu ignorieren. Selbst die modernsten Mütter werden feststellen, dass die Art und Weise der natürlichen Mutterschaft und der Elternschaft für Bindungen ganz natürlich ist, wenn sie die Mutterschaft wirklich annehmen. Seien Sie kreativ und Sie werden feststellen, dass sich die familiären Bindungen der Elternschaft auf die gesamte Familie erstrecken.

Beteiligen Sie sich an Aktivitäten für Kinder

Sie stehen auch unter immensem Druck, sich an Aktivitäten und Interessen zu beteiligen, für die ihre Kollegen und die Medien ihnen mitteilen, dass sie bereit sind. Werbung, gelockerte Standards in Fernsehprogrammen und Filmen und die Verfügbarkeit von Inhalten für Erwachsene lassen unsere Kinder (und tatsächlich viele Eltern) glauben, dass Zehnjährige sich Sorgen um Deodorant machen und sich sexuell verhalten sollten.

Finden Sie viele Quellen der Elternschaft

Es gibt verschiedene Erziehungstaktiken, an die Sie sich halten können. Das Durchsuchen von Elternbüchern ist eine gute Möglichkeit, sich über einige dieser Strategien zu informieren. Diese Kindererziehungsführer werden von Fachleuten, Ärzten, Psychologen, Kinderärzten und anderen erfahrenen Vätern und Müttern verfasst. Diese Art, Empfehlungen für Eltern zu erhalten, ist sehr vorteilhaft, insbesondere wenn Sie zum ersten Mal Vater oder Mutter sind. Sie können Erziehungsleitfäden in Ihrer örtlichen Bibliothek, in Buchhandlungen oder im Internet erhalten.